RECHTLICHE EINGANGSVORAUSSETZUNGEN FÜR DEN BESUCH DER FACHSCHULE SIND:
..als schulische Voraussetzung (immer notwendig) mindestens der Realschulabschluss und
..als berufliche Voraussetzung eine mindestens zweijährige abgeschlossene einschlägige
..............Berufsausbildung (zum Beispiel Sozialpädagogische/r Assistent/in) oder
..............eine einschlägige Berufstätigkeit von 3 Jahren oder
..bei vorliegender Fachhochschulreife als berufliche Voraussetzung
..............ein einjähriges einschlägiges Praktikum.
..............Auf die Zeiten des Praktikums und der Berufstätigkeit werden werden förderliche freiwillige Dienste
..............auf der Grundlage von Bundesgesetzen (BFD, FSJ) angerechnet.

Ausländische Schulabschlüsse unterliegen IMMER einer ministeriellen Prüfung, Erstinfo HIER

BESONDERE EINGANGSVORAUSSETZUNG DER FACHSCHULE NORD:
Während der ersten beiden Schuljahre erfolgt die begleitende praktische Tätigkeit
in einer mit uns kooperierenden Einrichtung.
DAS BEWERBUNGSVERFAHREN VERLÄUFT DEMENTSPRECHEND IN ZWEI TEILEN.

Unter KIEL und REST VON SH (Buttons links) erhalten Sie Hinweise zur integrierten Arbeitspraxis.
Unsere Praxispartner bieten auch Plätze für das Vorpraktikum an und beraten individuell.
Eine Übersicht zu Umfang und Form der in Papierform direkt an die Briefpostadresse der Fachschule zu schickenden Bewerbungsunterlagen haben wir HIER für Sie zusammengestellt............. Dito als Pdf
Der Abschluss beinhaltet den Erwerb der BERUFLICHEN HOCHSCHULZUGANGSBERECHTIGUNG